Skip to main content

Celine Taschen

Im Jahre 1945 gründete Céline Vipiana zusammen mit ihrem Ehemann das Unternehmen, in welchem jedoch ursprünglich keine Handtaschen, sondern exklusive und hochwertige Kinderschuhe in Paris verkauft werden sollten. Schon nach kurzer Zeit wurden weitere Filialen eröffnet. Im Jahre 1959 wurde das Sortiment des Unternehmens um Damenschuhe erweitert. Schnell konnte sich Céline mit eleganten und hochwertigen Damen Mokassins einen Namen machen. Im Laufe der Jahre erweiterte sich die Produktpalette des Unternehmens um Parfüm, Lederwaren, darunter auch Handtaschen, Handschuhe und Gürtel. Die internationale Expansion jedoch kam erst mit dem Eintritt in den japanischen Markt. Besonders machte sich Céline in den 1970er Jahren. Zu dieser Zeit waren vor allem Kleider für Frauen vornehm. Céline jedoch schaffte einen Mix auf praktischer und eleganter Damenmode, die sie dann „Couture Sportswear“ nannte. Vor allem in den USA war dieser Modestil sehr beliebt und verkaufte sich sehr gut. Im Jahre 1987 übernahm der Dior- Eigner Bernard Arnault das Unternehmen und stellte 1997 den amerikanischen Modedesigner Michael Kors bei Céline als Chefdesigner ein. Dieser designte Celine Handtaschen, die zu Kassenschlagern wurde. Dieser Trend hat sich bis heute durchgesetzt.

Celine Handtaschen, nicht mehr nur ein Geheimtipp, sondern IT Bag

Celine Handtaschen zählten einmal als Luxushandtaschen, die extrem hochpreisig waren, jedoch eine sehr gute Qualität aufwiesen. Für Kenner waren sowohl die Marke Céline, als auch die Celine Handtaschen ein Begriff, für die breite Masse jedoch meist unbekannt. Durch die unheimlich hochklassigen Preise, waren die Céline Handtaschen selbst für die meisten Handtaschen Liebhaber kaum bezahlbar. Erst seit dem Jahr 2008, als die Designerin Phoebe Philo für Céline designte, begann der Bekanntheitsgrad der Celine Handtaschen zu steigen. Trotz der immer noch sehr hohen Preise, sind die Celine Handtaschen, sehr beliebt und werden gerne getragen. Auch die Preise wurden etwas der breiten Masse angepasst, so gibt es preiswertere Céline Taschen, die so genannte Trio Bag, ab 600 €, was für eine Handtasche natürlich für die meisten noch immer eine sehr hohe Summe ist.

Das besondere an Celine Taschen

Ein Punkt der sicher zur Beliebtheit und Popularität der Céline Handtaschen geführt hat, ist ihr zeitloses, schlichtes und doch edles Design. Die meisten Celine Handtaschen sind einfarbig oder setzen sich durch eine andere Farbe an den Seiten oder der Front ab. Seltener jedoch sieht man ausgefallene Muster oder grelle Farben auf den Handtaschen. Dies macht die Handtaschen zeitlos und man kann sie sowohl zu edlen, als auch sportlichen Outfits gut tragen.

Auch die Form und das Design der Céline Taschen sind besonders. So denkt man oft, wenn man den Marken Namen Céline hört, an das berühmte, trapezförmige Design vieler der Celine Handtaschen. Dieses spezielle Design fällt auf und setzt sich deutlich von den anderen, üblichen Handtaschenformen ab.

In welchen Städten Celine Taschen zu kaufen sind

Auch in Deutschland gibt es heutzutage in vielen Städten die Möglichkeit eine solche Celine Tasche zu erwerben. So beispielsweise in Berlin, Frankfurt, Düsseldorf und München, aber auch in Karlsruhe, Mannheim oder Hannover.