Skip to main content

Karl Lagerfeld Taschen

Die Karriere von Karl Lagerfeld startete 1955 in Pierre Balmains Modehaus. Aufmerksamkeit erregte er durch einen Preis bei einem damaligen Modewettbewerb. In der ersten Zeit arbeitete Karl Lagerfeld als Freiberufler für mehrere Modehäuser, später für Chloè und Fendi. 1984 gründete Lagerfeld nach seinem Wechsel zum bekannten Modehaus Chanel als künstlerischer Direktor sein eigene Marke „Karl Lagerfeld“. Den letztlichen Durchbruch schaffte das Label 2005 und stellt Kollektionen mit deutlichen Linien in vorzugsweise schwarzen und weißen Farbtönungen her. Mittlerweile sind Karl Lagerfeld Handtaschen Kult.

Karl Lagerfeld Taschen verleihen besondere Eleganz

Eine besondere Note verleihen die Taschen von Karl Lagerfeld. Die Umhängetasche Charms ist aus hochqualitativem genarbtem Echtleder hergestellt. Im Inneren der Tasche ist ein Kartensteckfach integriert. Neben dem Textilfutter, einem Reißverschlussfach auf der Vorderseite und der bekannten Label-Prägung wird die Tasche durch einen Reißverschluss verschlossen.

Diverse Taschen von Karl Lagerfeld für jeden Einsatz

Eine ausgezeichnete Wahl für den ganzen Tag ist die Karl Lagerfeld Handtasche „Klassik“, Die Umhängetasche zeichnet sich durch ihr strukturiertes Rindsleder mit einem puderfarbenen Aussehen aus. Im Inneren befinden sich zwei Fächer, in dem Kreditkarten, Smartphone und Make up sofort zur Hand genommen werden können. Durch einen Druckknopfverschluss an der Umschlagklappe wird die Tasche verschlossen. Die Handtasche GRAINY aus dem Hause Lagerfeld wurde aus weichem, genarbtem Glattleder hergestellt. Ausgestattet mit einem frontalen Reißverschlussfach, einem verstärkten Boden und kleinen metallischen Standfüßchen, befinden sich im inneren der Tasche zwei Steckfächer und eine Reißverschlussablage. Des weiteren wurde die Tasche mit einem geräumigen Innen- und Handyfach sowie einem Innenfutter aus Textil versehen. Eine ideale Freizeittasche mit einem unifarbenen Muster. Monster Choupette, eine weitere Kreation des berühmten Fashion-Designers ist aus Leder im Saffiano-Look. Die Freizeittasche ist in einem Motiv-Patch mit Elementen in Lack- und Metall-Optik versehen. Neben einem geräumigen Innenfach ist eine kleine zusätzliche Reißverschlusstasche untergebracht. Als Obermaterial wurde Leder und Polyvinylchlorid verwendet. Ein weiterer Hingucker ist die Umhängetasche Raspberry. Aus weichem Glattleder und die Klappe mit einem gesteppten Muster versehen, ist die Tasche universell einsetzbar. Eine goldfarbene Schnalle aus Metall mit Label-Prägung verleiht der Tasche eine spezielle Aufmerksamkeit. Zusätzlich ist die Tasche durch ein Steckfach mit Magnetverschluss auf der Rückseite ausgestattet. Als Innenfutter wurde hochwertiges Textil verarbeitet und mit einem kleinen Kartensteckfach versehen. Am stufen verstellbaren Tragriemen sind spitze Kettenglieder aus Metall befestigt.

Neue Kreationen für die neue Kollektion

Auch in seiner neuen Kollektion sind wieder genügend elegante und modische Karl Lagerfeld Handtaschen zu finden. Darunter befindet sich die Tasche mit dem markanten horizontalen Schriftzug KARL als Logo auf der Vorderseite. Zur Verarbeitung wurde Leder verwendet. Zwei Griffe und zwei Reißverschlüsse runden die Optik ab. Lieferbar ist die Tasche in der Farbe Schwarz. Auch Chanel richtet ihr Hauptaugenmerk auf Karl Lagerfeld Taschen. Darunter befindet sich die neue Girl Chanel Handtasche, der Boy Chanel und der Klassiker 11.12, die Karl Lagerfeld mit seinem kultischen Doppel-C Verschluss präsentiert.

Sonderkreation für Vuitton

Karl Lagerfeld Handtaschen sind berühmt für die Monogramm-Darstellungen des Künstlers. Kein geringerer als der Chanel Chefdesigner Karl Lagerfeld kreierte im letzten Jahr für Louis Vuitton. Aus Anlass des 160jährigen Bestehens des Labels entwarf der Designer Karl Lagerfeld Handtaschen, um das Haus Vuitton einen neuen Look zu verleihen.