Wir möchten Sie bei der Auswahl des geeigneten Vogelkäfigs unterstützen, um Sie vor möglichen Stolpersteinen beim Kauf einer Vogel Transportbox zu bewahren. Neben unseren sorgfältig recherchierten Informationen sind Kundenrezensionen von Online shop’s, Produktvergleiche, Youtube-Videos und natürlich ein guter Vogelkäfig Test ebenfalls gute Anlaufstellen, um wichtige Informatinen zu erhalten, wenn man eine Vogeltransportbox kaufen möchte.

Hier bei uns auf transportbox-kaufen.de bekommen Sie zahlreiche Auswahlmöglichkeiten, durch die Sie Ihre Suche verfeinern können. Wir wünschen Ihnen viel Spaß dabei bei uns zu stöbern.

Die wichtigsten Punkte, die man zu einer Vogeltransportbox wissen sollte:

  1. Die Vogeltransportbox muss genauso wie Vogelkäfig zur Größe des Vogels passen. Einen Kanarienvogel in einem Papageienkäfig zu transportieren macht keinen Sinn, da sich hier der kleine Piepmatz nicht wohl fühlen würde. Und umgekehrt würde ein großer Papagei vermutlich nicht in einen Wellensittich Käfig hinein passen.
  2. Damit unterwegs nicht am eigenen Finger geknabbert wird, sollte die Vogeltransportbox über mindestens einen Tragegriff verfügen.
  3. Das Abdecken eines Vogelkäfigs wirkt beruhigend auf die gefiederten Freunde. Das sollte man sich auch unterwegs zu nutzen machen und die Vogeltransportbox oder die Transportkiste vom Geflügel abdunkeln.

4 950
Filter zurücksetzen

Was ist eine Vogeltransportbox?

Bei den gefiederten Freunden würde sich beim Reisen ja von Natur aus schon das Fliegen anbieten. Wenn aber Vögel als Haus- oder Zuchttiere gehalten werden, fällt das selber Fliegen eher aus.

Einzige Ausnahme sind hier sicherlich die Tauben, die in ihren Wettbewerben immer wieder den Weg nach Hause finden, auch wenn sie vorher mehrere hunderte Kilometer von zu Hause per Transportkiste weggebracht wurden.

Somit ist eine Vogeltransportbox die sicherste Methode unbeschadet ans geplante Ziel zu gelangen. Zumindest gilt dies, wenn Vögel, wie Papageien, Wellensittiche, Nymphensittiche, Aras usw. transportiert werden müssen.

Doch auch die Züchter, deren Vögel zu Hause nicht in einem Vogelkäfig, sondern in einer Voliere oder anderen großen Vogelkäfigen leben, brauchen ab und an eine Vogel Transportbox.

Ein Vogeltransportkäfig für Wellensittiche

Diese Vogeltransportbox ist besonders gut für kleine Vögel, wie Wellensittiche oder Kanarienvögel geeignet. Als Vogelkäfig zum dauerhaften Bewohnen ist er allerdings deutlich zu klein.

Was macht man mit einer Vogeltransportbox?

Vogelkäfig als Transportbox für Sittiche und Pappageien bis zur Größe von Graupapageien

Vogeltransportkäfig für Sittiche und Papageien bis zur Größe von Graupapageien

Als Transportgrund kommt, wie schon bei den Tauben erwähnt, die Anreise zu einem Taubenwettflug in Frage. Aber auch eine Züchterausstellung, bei der sich Wellensittiche, Nymphensittiche, Kanarienvögel, Papageien, Aras, Hühner, Enten oder Gänse dem Publikum präsentieren ist ein möglicher Transportgrund.

Der am wenigsten schöne Grund ist der Weg zum Tierarzt, zumindest wenn ein Vogel erkrankt ist. Bei normalen Impfungen oder allgemeinen Routineuntersuchungen kann man seine Lieblinge ja in der Regel gut versorgt, sowie gesund und munter wieder mit nach Hause nehmen. Im Krankheitsfall sollten die Tiere aber auch ein wenig vertraute Umgebung haben.

Wie funktioniert ein Vogelkäfig zum Transport?

Je nach Modell der Vogelkäfige und der Gattung der Vögel, ist das Innenleben eines Vogelkäfigs mit einer Sitzstange oder rutschfestem Bodenbelag ausgestattet. Auch die in einer  Vogeltransportbox verwendeten Materialien sind unterschiedlich und den Bedürfnissen der Vögel bestens angepasst. So werden gerade für Geflügel wie Enten oder Hühner eher Transportkisten aus Holz genutzt.

Bei Papageien oder anderen Sittichen kommen eher große Vogelkäfige zur Anwendung. Manche davon sind sogar mit Rollen ausgestattet, um ein leichteres Bewegen zu ermöglichen. Schließlich ist so ein großer Papageienkäfig recht schwer und auch unhandlich.

Das Bild zeigt einen Mann der einen Korb auf dem Kopf mit Hühner trägt. Hier könnten die Vögel fliehen, das sie nicht in einem Vogelkäfig sind.

Viel zu viele Eindrücke entstehen für die Hühner bei dieser Art von Transport. Es für das Geflügel besser sie in einer Transportkiste unterbringen, anstatt mit einem Korb wie im Bild.

Welche Arten von Vogeltransportkäfigen gibt es?

Die für Vögel geeigneten Transportboxen unterscheiden sich neben der Größe vor allem in der Form und im eingesetzten Material. Dabei sind die idealen Käfige natürlich auf die individuellen Bedürfnisse der Vogelarten abgestimmt. In den meisten Fällen kommen Vogelkäfige zum Einsatz, die den Bewegungsraum der Vögel mittels Metallgitter begrenzen.

Die Gitter bei einem Vogelkäfig sollten immer dunkel und deutlich sichtbar für die Tiere sein, da sonst für den Vogel die Gefahr von Verletzungen besteht. Das liegt daran, dass das Vögel helle oder weiße Gitter nicht oder nur schwer erkennen können, was beim Flug im Käfig sehr gefährlich für die Tiere sein kann.

Für den kurzen Transportweg, wie zum Beispiel zum Tierarzt sind auch Vogeltaschen aus Stoff oder Vogelkisten aus Kunststoff oder Holz geeignet. Bei Rassegeflügel, wie zum Beispiel Hühnern oder Enten werden hauptsächlich Transportkisten aus Holz genutzt. Diese bieten den Tieren genügend Rückzugsraum, weil sie durch die hohen Wände wenig Blickmöglichkeiten haben und dies für Vögel gleichbedeutend mit Entspannung ist.

Kanarienvögel & Zebrafinken

Für Kanarienvögel oder Finken, wie die Zebrafinken sind eher kleine Transportkäfige geeignet. Wichtig ist hier ein kleiner Gitterabstand, mit einer deutlich sichtbaren Gitterfarbe. Ein Gitterabstand von ca. 1 cm ist bei einem Kanarienkäfig ideal. Die Bodenschale sollte verhältnismäßig tief und robust sein. Ein Material wie Kunststoff bietet sich hier an. Um auch unterwegs ein wenig Abwechslung zu haben, sollten Sitzstangen und Trinknäpfe zur Standardausrüstung gehören. Ein Käfig für Kanarienvögel oder Finken sollte im übrigen mehr hoch als breit sein. Die Tiere hüpfen nämlich gern von oben nach unten und umgekehrt in ihrem Käfig hin und her und dafür benötigen sie auch entsprechenden Platz.
Pet Ting – Vogel Transportbox – Vogelkäfig

13,60 € 16,34 €

inkl. 19% MwSt.

Wellensittichkäfig


Bei einem Wellensittichkäfig kann der Gitterabstand im Vergleich zum Finkenkäfig auch schon etwas größer sein. Etwa 12 mm gelten dabei aber als maximaler Abstand. Das liegt daran, dass die verspielten Wellensittiche sonst gern mal ihr Köpflein durchs Gitter stecken würden. Eine Besonderheit bei Wellensittich-Käfig ist die waagerechte Anordnung der Gitterstäbe. Ansonsten braucht auch der Wellensttich in seiner Vogelbox eine große Wanne um beim „Bodenturnen“ nicht gleich alles aus dem Käfig zu werfen.
Zwei bis drei Sitzstangen und auch die Möglichkeit zur Anbringung von Trinknäpfen sollte vorhanden sein. Gerade wenn die Reise etwas länger dauert muss der Wellensittich in seinem Transportkäfig gut versorgt sein. So gehört zum Beispiel auch ein Wetzstein für den Schnabel zum benötigten Zubehör. Im übrigen sollte ein Käfig für einen Wellensittich mindestens doppelt so lang oder breit sein wie er hoch ist. Wellensittiche sind nämlich Vögel die eher waagerecht fliegen und von daher viel Raum in der Breite benötigen.

Papageienkäfig & Nymphensittiche

Sie gehören zu den beliebtesten Haustieren und sind in vielen Wohnzimmern und Volieren zu Hause. Ein Papagei kann auch sehr sehr lange zur Familie gehören, kann er doch bis zu 100 Jahre alt werden. Ein bevorstehender Tierarztbesuch, eine Ausstellung oder ein Kurztrip stellt dabei eine große Herausforderung für den Besitzer eines Papageien dar, weil diese Vögel sehr viel Platz benötigen. Bei einer Transportbox für Papageien oder Sittiche kommen durchaus robuste Materialien wie Acryl und luftige Gitterstäbe zum Einsatz. Das bietet zum eine freie Sicht, Schutz und Sicherheit vor der ungewohnten Umwelt. Gerade die gefiederten Exoten sind neugierig und wissbegierig. Mit dem gut durchsichtigen Material haben sie alles stets im Blickfeld und sind gleichzeitig vor Verletzungen gewahrt.

Wildvögelkisten

Die Unterbringung von Wildvögel ist in der Regel nur bei Pflegefällen notwendig. Wildvögel werden vor allem in Kisten und Boxen aus dem Naturmaterial Holz untergebracht. Hier fühlen sie sich am wohlsten, weil dies ihrer natürlichen Umgebung auch am meisten entspricht. Zudem bieten die Holzkisten genügend Rückzugsraum und den Schutz vor „unangenehmen Blicken“. Wenn das Tier besonders scheu und ängstlich ist, sollte nur oben eine Öffnung sein, die mit einem lichtdurchlässigen Gitter verschlossen ist.

Die Transportkiste für Rassegeflügel

Ideales Material bei einer Transportkiste für Geflügel ist Holz. Die Boxen sind nicht sonderlich hoch und bieten meistens eine zusätzliche Öffnung von der Seite bzw. von vorne. In der Regel werden diese Boxen nämlich von oben geöffnet. Zum Einsatz kommen Transportkörbe vor allem bei Züchtern und Ausstellern.

Neben den Geflügel-Transportkisten aus Holz gibt es auch den Transportkorb aus Kunststoff oder Aluminium. Für den kurzen Transport werden zuweilen auch Tragekartons eingesetzt. Diese sind tatsächlich aus stabiler Pappe und mit Lüftungsschlitzen versehen.

Tauben sind sportliche Vielflieger

Pet Ting – Vogel Transportbox – Vogelkäfig

13,60 € 16,34 €

inkl. 19% MwSt.
Auch die Transportbox für Tauben ist nach demselben Prinzip konzipiert worden. Im Vordergrund steht selbstverständlich das Wohl der Tiere, die auf dem Weg zum Wettkampfstart keinen Schaden nehmen sollen. Gut „gebettet“ kann die Reise dann an den Zielort fortgesetzt werden.

Die speziellen Taubenboxen, auch Taubenkörbe genannt, sind natürlich unter tierschutzrelevanten Maßgaben konstruiert. Die Taubenkörbe aus Aluminium gliedern sich dabei in 2-16 Einzelabteile auf. So können die Tiere wohlbehalten ihren Weg in den heimischen Stall antreten.

Welche Hersteller von Vogeltransportboxen gibt es?

Natürlich gibt es noch weitaus mehr Hersteller von Transportboxen für Vögel oder auch von Vogelkäfigen. Die hier genannten haben sich aber in den letzten Jahren auf Grund Ihrer Produktqualität und damit auch der Kundenzufriedenheit bewährt.

Montana Ferplast Hagen Vision Savic Skyline
Yahee PawHut Kerbl Heritage Lea Pet Käfig
GarPet Lovpet Deuba Achmet Interzoo

Was sollte man beachten wenn man eine Vogeltransportbox kaufen möchte?

Eine Vogeltransportbox sollte mit großer Achtsamkeit ausgewählt werden, da auch beim Transport von Vögeln artgerechte Vogelhaltung eine große Rolle spielt. Viele Vogelbesitzer wünschen sich schlichte Käfige für kleine Vögel, die sich gut in den Wohnraum einfügen, wenn sie auch zu Hause genutzt werden.

Ein Vogelkäfig sollte sehr pflegeleicht und stabil sein. Auch die Größe spielt eine sehr wichtige Rolle wenn man einen Vogelkäfig kaufen möchte. Diese sollte wie bereits erwähnt auch zur Größe des Vogels passen und nicht zu klein sein – zu groß gibt es da eigentlich nicht wirklich.

Einige Vogelbesitzer greifen gerne auf Käfige für andere Haustiere zurück. Das mag für den reinen Transport vielleicht ausreichen, ist aber für die Vogelhaltung zu Hause nicht geeignet. Auch wenn also der Käfig ein Gitter hat, so ist dieses bei Nagern in der Regel vertikal angeordnet. Bei Vogelkäfigen empfiehlt sich diese Anordnung aber nur an den kurzen Seiten. Die großen langen Seiten, sollten horizontale Gitterstäbe haben, damit die Vögel ein wenig klettern können.

Für den Vogelkäfig als auch die Vogeltransportbox gilt gleichermaßen, dass ein eckiger Käfig deutlich besser geeignet ist, also es runde Modelle sind. Früher galt dies noch nicht, aber mittlerweile weiß man, das runde Käfige die Orientierung für Vögel erschwert. Klare Linie, durch gut sichtbare eckige Gitter bieten den größten Wohlfühlfaktor. Hier haben die Tiere durch die Ecken auch eine Rückzugsmöglichkeit.

Nahezu selbstverständlich sollte sein, dass ein Käfig für Vögel gut verarbeitet ist und keine scharfen Kanten aufweist oder rosten kann. Holz eignet sich hier maximal am Rahmen, jedoch nicht als Gitter, den Vögel knabbern sehr gerne. Hinzu kommt das Holz als natürlicher „Baustoff“ auch saugfähig ist und somit tierischen Keimen ein Nährboden sein könnte.

Tipps zum Preis – Was kostet eine gute Vogeltransportbox?
Was sollte man ausgeben wenn man eine gute Vogeltransportbox kaufen möchte? Diese Frage ist nicht pauschal zu beantworten, da auch hier wieder eine Abhängigkeit zum jeweiligen Vogel besteht. Je nach Ausstattung, Material und Qualität können hier auch schnell über 100 Euro anfallen. Die Erfahrungen haben gezeigt, dass man eine gute Qualität bereits ab ca. 10 Euro in einem online Shop bekommen kann. Die ist dann aber wirklich nur eine kleine Box für kleine Vögel und auch nur als Transportkäfig für den kurzen Weg zum Tierarzt geeignet.

Wo kann man einen guten Vogeltransportkäfig kaufen?

Man kann auch im regionalen Handel eine Vogeltransportbox kaufen, die für den Transport von Vögeln gut geeignet ist. Hat man aber besondere Wünsche oder Anforderungen an Qualität und Hersteller oder Material des Vogelkäfigs, dann kann die Auswahl im regionalen Handel im Vergleich zu einem Online Shop doch sehr eingeschränkt sein. Hochwertige und Ihren Wünschen entsprechende Produkte, die noch dazu schnell und unkompliziert nach Hause geliefert werden, bekommen Sie bei einem Kauf über das Internet.

Zusätzlich profitiert man von den Erfahrungen anderer Kunden, da man sich die verschiedenen Bewertungen vorheriger Käufer durchlesen kann. Ein weiterer Vorteil, wenn man einen guten Transportkäfig für Vögel kaufen will ist, dass man eine deutlich größere Auswahl an verschiedenen Käfigen in einem online Shop hat. Das bedeutet, dass sie mit einem Kauf einer Vogel Transportbox im Online Shop sicher eine sehr gute Wahl treffen und schlussendlich sehr zufrieden sein werden.

Das Interesse an Vogelkäfigen, und damit auch an einer immer notwendigen Vogeltransportbox, ist in den letzten Jahren stetig gestiegen.

Was ist besser: Vogelkäfig oder Vogeltransportbox?

Das Angebot an Transportkisten, Käfigen und Boxen für Vögel & Geflügel ist sehr groß. Doch es gibt natürlich auch viele Unterschiede zwischen jeder Transportbox für Vögel. Was also für die eine Vogelart, wie zum Beispiel einen Papagei, eher eine kleine Vogeltransportbox ist, kann für andere schon als Wellensittich Käfig dienen.

Ein Papageienkäfig unterscheidet sich jedoch nicht nur in seiner allgemeinen Größe wesentlich von einem Vogel-Transportkäfig für kleinere Vogelarten, wie es die Kanarienvögel sind oder gar von einer Transportkiste für andere Geflügel. Hühner und Enten benötigen andere Höhen und werden meist mit mehreren Artgenossen transportiert. Exoten, wie Papageien dagegen brauchen Käfige, die ein großes Angebot an Platz bieten, mehr Höhe haben und somit dem Papagei eine gute Bewegungsfreiheit ermöglichen.



Dabei muss natürlich auch ein entsprechendes Angebot an Sitzstangen für den Vogel vorhanden sein. So fühlen sich beide Arten geschützt. Um die Anforderungen passgenau zu erfüllen, nehmen sich die Hersteller individuell den Kundenwünschen an. Einige sind multifunktional einsetzbar und selbst für Kleintiere verwendbar. So kommt es durchaus vor, dass Kunden Transportkisten die eigentlich für Geflügel, wie Hühner oder Enten gedacht sind auch gerne als Transportkisten für Kleintiere wie Kaninchen oder Meerschweinchen nutzen.

Um aber zur Ausgangsfrage zurück zukommen, ob nun ein Vogelkäfig oder eine Vogeltransportbox besser ist bleibt zu sagen: Es kommt darauf an. Nämlich darauf, welche Vogelart es zu transportieren gilt und ob der Vogelkäfig groß genug für das Tier ist. Weitere Punkt den man beachten sollte ist die Dauer des Transportes. Müssen Vögel über vielleicht mehrere Stunden in der Transportkiste oder dem Transportkäfig verbleiben, so sollte diese ebenfalls größere Ausmaße haben.

Wie groß sollte ein Vogelkäfig oder eine Vogeltransportbox sein?

Wie bereits erwähnt benötigen die verschiedenen Vogelarten auch unterschiedlich große Vogelkäfige. Das gilt natürlich vor allem für ihren täglichen Lebensraum und die damit verbundene artgerechte Haltung. Bei Vögel bedeutet dies, dass selbst ein großer Vogelkäfig, genau wie eine Vogeltransportbox nie zu groß sein kann. Bewegungsfreiheit ist bei Vögeln besonders wichtig. Aus diesem Grunde sollten die Tiere auch nie länger als unbedingt nötig im Käfig verbleiben müssen.

Im Beispiel haben wir in der folgenden Tabelle einige Vogelarten und die empfohlenen Mindestgrößen für ihre jeweiligen Käfige aufgeführt. So hat man eine gute Vorstellung davon, wie viel Platz ein Ziervogel in seinem zu Hause mindestens haben sollte und auch mit welchen Größen man für eine Vogeltransportbox rechnen sollte. Empfehlenswert ist zum Transport von Vögeln etwa ein Viertel bis ein Drittel der normalen Käfiggröße einzuplanen.

Vogelart empfohlene Größe des Vogelkäfigs
Kanarienvögel, Agaporniden oder Zebrafinken 80 * 50 * 50 cm
Wellensittiche 120 * 100 * 60 cm
Nymphensittiche 150 * 100 * 80 cm
Graupapageien, Aras 200 * 100 * 100 cm

Egal aber wie groß der Vogelkäfig zu Hause ist, die gefiederten Freunde benötigen ihren Freiflug zu Hause, damit sie sich Ihrer Art entsprechend auch bewegen können.

Worauf muss man bei einem Vogel Transportbox Test oder Vogelkäfig Test achten?

Der Markt an Vogelkäfigen ist sehr groß. Wenn man einen Vogeltransportboxen Test oder einen Vogelkäfig Test findet, sollte man darauf achten, dass der Test nicht pauschal über die Tiergattung geführt wurde. Es sollte in den verschiedenen Vogelarten unterschieden werden, denn wie wir wissen benötigen Kanarienvögel andere Käfige als zum Beispiel ein Papagei.

Achten Sie ebenfalls darauf, dass ein Test von Vogelkäfigen oder Vogeltransportboxen möglichst objektiv ist. Wenn anhand weniger Merkmale und nicht vorhandener Begutachtung ein Vogelkäfig zum Testsieger, Vergleichssieger oder ähnliches gekürt wird, wenn objektiv unbegründete Kaufempfehlungen ausgesprochen werden, dann sollte man mit besonders wachsamen Auge die Informationen bewerten.

Es ist durchaus in Ordnung, wenn eine Webseite Informationen zu Vogelkäfigen und Boxen zusammenträgt und insgesamt aufbereitet. Dadurch ist man in der Lage einen Überblick zu bekommen und muss sich nicht selbst alles im Netz zusammen suchen. So ist es ja auch auf unserer Seite. Dennoch ist es uns wichtig unseren Lesern nicht vorzugaukeln wir hätten etwas getestet was wir nie in der Hand hatten.

Wir von transportbox-kaufen.de sagen: Eine Kaufempfehlung für einen Vogelkäfig oder jede andere Transportbox kann nur eine Entscheidungshilfe sein, die auf Ehrlichkeit beruht.

Wo kann man Vogeltransportboxen Tests und Vergleiche finden?

Einen Test zu Vogelkäfigen oder Vogeltransportboxen bei Stiftung Warentest konnten wir nicht finden. Es war uns auch nicht möglich bei anderen Testunternehmen wie Ökotest entsprechende Testberichte zu erhalten. Unserer Meinung nach liegt das vor allem an der großen Marktvielfalt aber dennoch relativ eingeschränkter Nachfrage.

Auch unter Testberichte.de haben wir keinen einzigen Test zu den Begriffen Vogelkäfig oder Vogeltransportbox finden können. Auch dies bestärkt die obige Annahme. Es gibt weit weniger Vogelbesitzer als Hunde- oder Katzenhalter und damit lohnt es sich für große renommierte Testunternehmen wie Stiftung Warentest vermutlich nicht zu einem Produkt aus einer kleinen Marktnische umfangreiche Tests durchzuführen.

Die bedeutet aber nicht, dass man nicht einein objektiven Gesamteindruck bekommen kann. Achtet man auf die wesentlichen von uns genannten Punkte ist man schon gut informiert um eine entsprechende Kaufentscheidung zum Beispiel mit dem besten Transportkäfig für Wellensittiche treffen zu können. Die letzte Hilfe können dann durchaus auch die Bewertungen anderer Käufer sein, die eine Vogeltransportbox bereits gekauft haben und von ihren Erfahrungen beim Transport von Vögeln berichten.


Fazit:

Auch bei der Transportbox für Vögel, die teilweise gleichzeitig als heimischer Vogelkäfig genutzt werden kann sollte man sich unbedingt an den Bedürfnissen der gefiederten Freunde orientieren. Je nach Vogelart gibt es Tiere die neugierig sind und Tiere die eher ihre Ruhe haben wollen. Hier sollten Rückzugsmöglichkeiten zur Verfügung stehen.  Dies sollte man bei der Wahl der richtige Vogeltransportbox berücksichtigen. Wichtig ist immer, dass sich der Vogel oder die Vögel wohl fühlen können.

Weitere wichtige Punkte bei einem Vogelkäfig

Achten Sie bei der Wahl des Standortes darauf, dass ihr Vogel zur Ruhe kommen kann. Dazu gehört der Platz an einer Wand für ein Gefühl der Sicherheit. Aber auch fernab großer Hektik fühlen sich die Vögel deutlich wohler. Wenn Sie zu Hause diese Punkte beachten, dann bedenken Sie dies auch wenn Sie mit ihrem Vogel unterwegs sind und gestalten sie den Transport zu ruhig wie es nur möglich ist.

  1. aufklappbare Türen erleichtern das Reinigen des Käfigs
  2. ausziehbare Wanne aus Kunststoff zur effektiven Reinigung
  3. einfache Befestigung von Futternäpfen und Trinkmöglichkeiten
  4. Vogelbad nicht vergessen

Gerade eine hohe Wanne kann verhindern, dass es um den Standort des Vogelheimes schnell unsauber aussieht. Vögel sind nicht gerade achtsam, wenn es darum geht sich in ihrem Sand oder Einstreu zu bewegen. Ist die Wanne dann zu klein, hat man jeden Tag gut mit Putzen zu tun.

Die Reinigung der Vogeltransportbox nach der Reise

Selbst ein Vogelkäfig zu Hause sollte man aller 3 Tage, spätestens jedoch nach einer Woche gründlich reinigen. Praktisch ist dies natürlich während die Tiere sich in der Wohnung frei bewegen können. Für den Vogeltransportbox gilt dies natürlich nach jeder Nutzung ebenso.

Beginnen Sie mit dem Reinigen der Bodenwanne, indem Sie etwaige Rückstände entsorgen. Ein Säubern mit heißem Wasser im Anschluss ist der nächste Schritt. Verzichten Sie dabei auf Reinigungsmittel. Sollten doch welche notwendig sein, dann nutzen Sie keine scharfen Reiniger und spülen die Wanne im Anschluss sehr gründlich ab.

Nun können Sie die Wanne trocknen lassen und sich dem Zubehör, den Sitzstangen und auch dem Gitter des Käfig widmen. Hier haben sich Topfschwämme sehr gut bewährt, weil diese sanft genug sind das Material nicht anzugreifen aber hartnäckig genug, um groben Schmutz gut zu entfernen. So gereinigt ist ihre Vogeltransportbox für ihren nächsten Einsatz bereit.